Print page

Anforderungen und Verfahren

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein Bachelor of Science (B.Sc.) oder ein gleichwertiger Abschluss in den Naturwissenschaften oder themenverwandten Ingenieurwissenschaften mit mindestens der Note "gut".

Folgende Unterlagen müssen bei einer Bewerbung eingereicht werden:

  • Ausgefülltes Bewerbungsformular (applicaton.pdf).
  • Urkunde über den Studienabschluss.
  • Ein Leistungsüberblick (Transcript of records) des Bachelorstudiums.
  • Falls der Abschluss zum Bewerbungsschluss nicht vorliegt, muss ein offizieller Leistungsüberblick über die erbrachte Studienleistungen vorgelegt werden. Der B.Sc. Abschluss muss bis zum Studienbeginn nachgereicht werden.
  • Tabellarischer Lebenslauf.
  • Motivationsschreiben, das das Interesse am Studium in Experimental Geosciences darlegt, im Umfang von nicht mehr als zwei Seiten (auf Englisch, Schriftgröße 12pt).
  • Kontaktadresse eines früheren Betreuers zur Einholung von Referenzen.

Einzelheiten im Bewerbungsverfahren sollten mit dem Koordinator des Programms, Dr. Steinle-Neumann, vor Einreichen der Unterlagen abgesprochen werden. Bewerbungen sollen direkt an Dr. Steinle-Neumann geschickt werden, bevorzugt in elektronischer Form als email-Anhang (elektronische erzeugte Dokumente oder gescannte Kopien). Es werden nur pdf- und Grafik-Formate (jpg, gif, png oder ähnliche) akzeptiert.

Außergewöhnlich qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber werden auf Grundlage der eingereichten Unterlagen zugelassen. Andere gut geeignete Bewerberinnen und Bewerber werden zu einem Auswahlverfahren eingeladen, dass aus einer schriftlichen Prüfung und einem Vorstellungsgespräch besteht.

Das Studium im M.Sc. Studiengang Experimental Geosciences kann sowohl zum Winter- (Oktober) als auch zum Sommersemester (April) aufgenommen werden. Die Bewerbungsfristen sind 15. Juni (für das Wintersemester) und 15. Dezember (für das Sommersemester).